Foto: Die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Fulde sorgt mit dem Stück „Kaviar dröppt Currywurst“ wieder für beste Unterhaltung (Feuerwehr Fulde). 

Januar 2020

Premiere feiert die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr Fulde am Sonnabend, 11. Januar, ab 19.30 Uhr mit dem Stück „Kaviar dröppt Currywurst“. Die Komödie in drei Akten wurde von Winnie Abel geschrieben und von Heino Buerhoop übersetzt. Sie wird im „Gasthaus Zur Eiche“, in Fulde aufgeführt.

Anzeige

Panik bei Erna Wutschke (Kerstin Bunke): Sie muss innerhalb von 24 Stunden ihre heruntergekommene Pinte in ein Edel-Lokal verwandeln, denn ihr neureicher Cousin (Veith Kruse) mit seiner derzeitigen Flamme Heike (Meike Harms) haben ihren Besuch für den nächsten Tag angekündigt.

Damit er ihr Geld für die Kneipe leiht, hatte Erna ihm vor Jahren erzählt, sie betreibe ein gut gehendes Edel-Restaurant, allerdings handelt es sich leider um eine schlecht laufende Eck-Kneipe mit wenig zahlungskräftigen Stammkunden wie den lustigen Uwe (Jens Rodewald), die naive Sandy (Steffi Stimming) und Ernas Freund, den gutmütigen, aber leicht tollpatschigen Blöömke (Jörn Schulze).

Dem Bürgermeister auf Stimmenfang, Dieter Dröög (Jens Rodewald), seiner Etepetete-Ehefrau Annabell (Sylvia Hellberg) und vor allem der Weinstubenbesitzerin Walli Schoster (Traute von Frieling) ist Ernas Kaschemme schon lange ein Dorn im Auge.

Trotzdem oder gerade darum verwandelt sich die „Stramme Knackwusst“ für einen Tag in ein „Sterne-Restaurant“ – und das Chaos ist vorprogrammiert.

Die Spieler werden wie in jedem Jahr von Roswitha Grimm und Angelika Rodewald unterstützt, die sich um die Regie und das „Zuflüstern“ kümmern. Um die „Schönheit“ der Darsteller kümmern sich Christel Herbst und Silke Hartstock.

Im Anschluss an die Premiere gibt es Tanzvergnügen zur Musik der Gruppe „Lönzz“. Weitere Spieltermine sind an den Sonntagen 19. und 26. Januar sowie 2. Februar, jeweils ab 19.30 Uhr.

Der Seniorenabend, an dem auch wieder ein Imbiss gereicht wird, findet am 1. Februar statt. Einlass ist ab 17 Uhr, die Aufführung beginnt um 18 Uhr. Für diesen Abend wird um Anmeldung bis zum 27. Januar unter Telefon (05161) 3235 gebeten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü