Yoga

Die kalten Monate sind aber nicht nur die perfekte Gelegenheit, um es sich mit einem Buch und einer Tasse Tee auf dem Sofa gemütlich zu machen. Denn hin und wieder sollte man dem eigenen Körper auch mit einer Portion Sport einheizen. Joggen, eine Runde mit dem Fahrrad radeln oder Bahnen im Schwimmbad ziehen – all diese Sportarten sind natürlich sehr effizient und machen viel Spaß, doch wer hat schon Lust, an einem kalten Herbsttag vor die Tür zu gehen? Zum Glück gibt es eine tolle Möglichkeit, um sich in den eigenen vier Wänden fit zu halten. Und zwar mit Yoga.

Yoga ist nicht nur eine tolle Möglichkeit, um dem schlechten Wetter auszuweichen. Wer die Übungen regelmäßig macht, der wird mit der Zeit viele positive Effekte beobachten, denn Yoga ist gut für den Körper und die Seele.

Weniger Stress.
Bereits beim Ausführen der Übungen kann Yoga entspannend wirken. Wer regelmäßig Yoga macht, der wird sogar im Alltag stressresistenter und lässt sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen.

Gut für den Körper.
Yoga kann ganz schön anstrengend sein. Und genau das macht den Körper fit und stärkt die Muskeln. Yoga ist ein perfektes Training für den ganzen Körper, denn durch die vielseitigen Positionen werden alle Regionen regelmäßig beansprucht.

Mehr Selbstbewusstsein
Viele Menschen, die regelmäßig Yoga machen, empfinden sich selbst nach den Übungen als viel selbstbewusster und zufriedener. Außerdem werden Glückshormone ausgeschüttet. Yoga ist also ein ganz natürlicher Stimmungsaufheller.

Yoga ist gut für den Körper und die Seele (Foto: unsplash.com).

Anzeige
Menü